Logo av - concept  hanel

Kirche St. Marien in Magden (AG)

Kirche St. Marien in Magden (AG)

Zentrales Abstrahlsystem des Typs ALTEC VIR15 über der Altarzone. In den Seiten zeitverzögerte Deckenlautsprecher EVID. Realisation dieser neuen Tonanlage im Februar 2007.

Zur Beherrschung der Hall-Länge und der nicht unerheblichen Hall-Dichte erwies sich dieses zentrale Beschallungssystem in Kombination mit einem digitalen Signal Prozessor als das effizienteste. Die hier zur Anwendung gekommene Vari Intense- Lautsprecherkombination besteht aus einem Lo/Mid Speaker und einem asymmetrischen Horn. Die Energie wird ausschliesslich auf die Sitzebene abgestrahlt, die Mikrofone in der Altarzone werden vor Rückkopplung geschützt. Besonderer Vorteil dieses Systems ist seine Eigenschaft, bei richtiger Platzierung Energie ausschliesslich auf eine vorausberechenbare Fläche abzustrahlen. Verberante Gebiete werden weitgehend verschont. Gegenüber herkömmlichen Clustern mit Short- und Longthrow Hörnern musste hier weit weniger Zeit aufgewendet werden um das System zu platzieren, zu richten und die Energieverteilung zu berechnen. Die Verständlichkeit ist ausgezeichnet.

Anfang 2017 entschied man sich für eine Renovation und Ergänzung eines Teils der Audio-Elektronik. Der Umstand, dass immer häufiger verschiedene Geistliche Gottesdienste betreuen, brachte es mit sich, dass die Anlage vielseitigen Ansprüchen
genügen muss. Sowohl Männer- als auch Frauen-Stimmen - sowohl lautere, energische, oder etwas schwächere Stimmen - sollen ohne Verstellen der Klang- und Lautstärke- Parameter auf Anhieb "funktionieren". Dazu wurde der in die Jahre gekommene
Mischverstärker durch einen modernen, vielseitigen digitalen Automatik-Prozessor ersetzt. Auch die Anschaffung zusätzlicher drahtloser Mikrofone und eines Bluetooth- Empfängers machte einen Mischer mit mehr Eingängen notwendig.

Auf dem Altar und dem Ambo kommen kabelgebundene Mikrofone zur Anwendung. Für das Altarmikro wurde ein stilvoller schlichter Tischständer aus Inox kreiert.

Um bei Nichtbenutzung zu verhindern, dass der Klang der in unmittelbarer Nähe des Altars befindlichen Orgel in die Anlage einstrahlt, ist ein LED-beleuchteter Absenkschalter vorgesehen, der bequem erreichbar im Altartisch eingelassen ist.

Mikrofon Altar Die Inox-Halterung des Mikrofons für den Ambo ist schwenkbar, um den Sprechabstand anpassen zu können. Auch die Höhe ist variierbar, damit sich jeder Redner seine optimale Srechhöhe einstellen kann.
Dieses Mikrofon ist ebenfalls mit einem LED-beleuchteten Absenkschalter versehen.

Mikrofon Ambo
Des Weiteren ist die Anlage mit zwei drahtlosen Mikrofonen ausgestattet. Ein modernes Headset beispielsweise für den Leiter der Zeremonie und ein Handmikrofon für die Anwendung im Publikum.

Zur Einspielung von Musik - bei Trauungen oder an speziellen Festtagen - steht zur Einstimmung vor dem Gottesdienst ein
CD-Spieler zur Verfügung. Das verhältnismässig kleine Abspielgerät kann ambulant auch an einer Anschluss-Stelle am Altar eingesteckt und während der Feier vom Geistlichen bedient werden.

Die Anlage ist sehr bedienungsfreundlich: Die Pegel sind abgeglichen; dem Sigrist bleibt nach dem Bereitstellen der Mikrofone lediglich das Einschalten der Anlage. Nachkorrektur von Lautstärke und Klangfarbe während des Gottesdienstes sind nicht mehr nötig. - Die installierte Induktions - Höranlage übertrifft einschlägige Empfehlungen und Qualitäts-Anforderungen
(z. B . IEC).

 
Zurück Home Dienstleistungen Referenzen / Produkte Kontakt Vorwärts
© av - concept hanel / Herrenweg 15 / CH - 4123 Allschwil / Tel. +41 (0) 61 301 34 36